Der „Tag des Thüringer Porzellans“ 2019 - Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne

Zeitlos, sachlich, funktional. Ganz Deutschland feiert das 100jährige Jubiläum des Bauhaus'. Die Thüringer Porzelliner präsentieren ihr Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne. Die "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst" beispielsweise nicht nur Ernst Barlachs "Russisches Liebespaar" sondern auch Gerhard Marcks "Schreitende Löwin" in Porzellan gefasst. Die Leuchtenburg präsentiert Designschätze der bedeutenden Sammlung Högermann, KAHLA/Thüringen Porzellan feiert 175-jähriges Jubiläum mit mittlerweile über 100 Designpreisen.

Der Tag des Thüringer Porzellans 2019 findet am 6. & 7. April 2019 statt! Seien Sie dabei!

Thüringer Porzellan entdecken!

1 KAHLA/Thüringen Porzellan

Multifunktionale Porzellanartikel, sinnliches sowie sinnvolles Design, spannende Oberflächengestaltung und eine nachhaltige Herstellung in Deutschland bündelt das Familienunternehmen KAHLA. Mehr als 100 internationale Designpreise bestätigen den Erfolg des „Porzellans für die Sinne“.

www.kahlaporzellan.com

2 ESCHENBACH Porzellan GROUP – Neue Porzellanfabrik Triptis

Seit 1891 wird in Triptis Porzellan hergestellt. Ursprünglich bekannt für das traditionelle Zwiebelmuster wird hier mittlerweile vom Haushaltsporzellan über hochwertiges Hotelgeschirr bis hin zum innovativen, induktionsgeeigneten Kochgeschirr aus Porzellan ein breites Spektrum an Porzellanartikeln produziert. Das PORZELLANIUM mit Werksverkauf, Galerie, Café, Atelier und Museum in Triptis ist eine Hommage an den vielseitig verwendbaren Werkstoff Porzellan, dessen Facettenreichtum hier präsentiert wird. Ob Schnäppchenjäger, Kunstliebhaber oder Geschichtsinteressierte – das PORZELLANIUM bietet für jeden Besucher das Passende.

www.eschenbachporzellan.de

3 Rudolf Kämmer Porzellanmanufaktur

Bildhauer wie Gustav Oppel, Franz Rauch, Hugo Meisel, Fritz Schlesinger und andere haben für Rudolf Kämmer gearbeitet. In die Produktion überführt, zeigen Gestaltung und Ausführung dieser Exponate mit höchsten Qualitätsansprüchen anschaulich, was Thüringer Porzellanmanufakturen zu leisten vermögen.

www.porzellankaemmer.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Breitscheidstraße 98, 07407 Rudolstadt
Die Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Führungen durch die Manufaktur; Werksverkauf geöffnet;
Porzellanmalen für Kinder (Materialkostenbeitrag 2,- €)

4 Aelteste Porzellanmanufaktur Volkstedt

1762 gegründet, ist sie die älteste der noch produzierenden Porzellanmanufakturen Thüringens. 2006 wurde sie zu einer „Gläsernen Porzellanmanufaktur“ umgebaut und bietet so fantastische Einblicke in die jahrhundertealte Tradition.

www.porzellanmanufaktur-volkstedt.com

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Breitscheidstraße 7, 07407 Rudolstadt
Die Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Im Namen der Rose! Stündlich Führungen durch die Produktion (kostenfrei).
Wer mag, kann eine Porzellanrose selbst formen oder Porzellan bemalen.
Ausstellung zu „110 Jahre Schwarzburger Werkstätten im 100. Jahr des Bauhauses“.

Es gibt kalte Getränke sowie Kaffee & Kuchen.

7 Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS

Das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS betreibt anwendungsorientierte Forschung für Hochleistungskeramik. Die drei Institutsteile in Hermsdorf und Dresden formen gemeinsam das größte Keramikforschungsinstitut Europas. Als Forschungs- und Technologiedienstleister entwickelt das Fraunhofer IKTS moderne keramische Hochleistungswerkstoffe, industrierelevante Herstellungsverfahren sowie prototypische Bauteile und Systeme in vollständigen Fertigungslinien bis in den Pilotmaßstab. Darüber hinaus umfasst das Forschungsportfolio die Kompetenzen Werkstoffdiagnose und -prüfung. Die Prüfverfahren aus den Bereichen Akustik, Elektromagnetik, Optik und Mikroskopie tragen maßgeblich zur Qualitätssicherung von Produkten und Anlagen bei.

www.ikts.fraunhofer.de

6 Christel Kämmer Porzellanmanufaktur

Der Familienbetrieb bietet ein umfangreiches handgearbeitetes Porzellansortiment und ist spezialisiert auf individuelle Porzellane. Vorführung der verschiedenen Dekorationsmöglichkeiten.

www.volkstedt.de

7 Porzellanfabrik Hermsdorf

Der Rundgang verspricht heiß zu werden! "Wie ein Blick in die Hölle“ wird die Begegnung mit dem Ofen, in dem Sie bei 1.320 Grad dem Porzellanbrand zuschauen. Gehen Sie anschließend auf hautnahe Tuchfühlung in die Trockenkammer. Schauen Sie beim Rundgang den Arbeitern über die Schulter!

www.pofahermsdorf.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Keramikerstraße 5 - 7, 07629 Hermsdorf
Die Öffnungszeiten: 6. April zu den Führungen

Das Programm:

6. April
11, 13, 15 Uhr Führungen durch die Porzellanfabrik

8 Könitz Porzellan

Das sind die Becherspezialisten! Ein Guten Morgen Gruß, der Tagesbegleiter auf Arbeit, das Geschenk für die Liebsten. Für Tee, Kaffee oder heiße Schokolade. Könitz steht für Tassen und Becher aus Porzellan mit Pfiff und Funktion. Auch im Sonderanfertigungsbereich ist Könitz einen Begriff und die aufwendig bedruckten Becher sind in renommierten Museen, als Merchandising Artikel bei Luxusmarken oder als simpler Werbebecher präsent und tragen Namen des kleinen Thüringer Ortes in die weite Welt.

www.koenitz.com

9 KATI ZORN porzellan Manufaktur

In ihrer Welt spielen große Charaktere große Rollen, und die kleinen Makel der Menschen lässt sie augenzwinkernd wie sie sind. Die Figuren der zeitgenössischen Porzellankünstlerin Kati Zorn sind frech, frisch, manchmal ein bisschen frivol aber immer völlig einzigartig und gefühlslebendig.

www.katizornporzellan.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Treibe 19, 98744 Cursdorf
Die Öffnungszeiten: 9 - 18 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Offenes Atelier und Galerie bei Kaffee & Kuchen; Bemalen Sie Schmuck im Muster der großen Bauhauskünstler z. B. Paul Klee, Wassily Kandinsky, etc.

zudem am 6. April, 19 Uhr: Vortrag mit Bildern "Über die Entstehung einer Porzellanfigur - von der Idee bis zum fertigen Stück", eine Technologie, die sich seit der Erfindung vor über 300 Jahren nicht verändert hat, wird vorgestellt. Danach lockere Gesprächsrunde mit Häppchen und Getränken, eine Anmeldung zur Teilnahme ist erwünscht

10 Porzellanwelten Leuchtenburg

Die „Porzellanwelten Leuchtenburg“ ziehen die Besucher in den Bann. Multimedial inszeniert, wagt diese Ausstellung noch nie Dagewesenes. Sie schicken den Besucher auf eine sinnliche Reise. Einen besonderen Blick erhält man vom 20 Meter langen Steg der Wünsche. Zum Bauhaus-Jubiläum präsentiert die Leuchtenburg die Sonderausstellung "100 Jahre Bauhaus, 1000 Jahre Leuchtenburg, 1100 Kisten Sammlung Högermann - Deutsches Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne".

www.leuchtenburg.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Dorfstraße 100, 07768 Seitenroda
Die Öffnungszeiten: 9 - 19 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Sonderausstellung: Deutsches Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne
Verpackt in 1100 Bananenkisten gelangte die bedeutene Sammlung von Historiker Dieter Högermann auf die Leuchtenburg. Der Inhalt: Porzellanraritäten und Desginobjekte der "Guten Form". Zum 100jährigen Bauhaus-Jubiläum im Jahr 2019 werden die bislang noch nie gezeigten Designschätze aus der bedeutenden Sammlung in einer Sonderausstellung auf der Leuchtenburg präsentiert. Entdecken Sie Deutsches Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne!
Sonderausstellung vom 1. April - 31. Oktober 2019

7. April
Beneifiz-Kunstmarkt in der weltweit ersten Porzellankirche
(z.B. Dexel, Hanna Höch, Gerhard Marcks sowie Leipziger Schule)

11 Porzellanmanufaktur Reichenbach

Wer meint, Porzellan ist unveränderlich, der kennt die Porzellanmanufaktur Reichenbach nicht. Denn hier paart sich ein tradiertes Handwerk mit kreativer Lust an modernem Design. 100 % Made in Germany.

www.porzellanmanufaktur.net

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Fabrikstraße 29, 07629 Reichenbach
Die Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Das Programm:

6. April
Porzellansonderverkauf, Kreatives Porzellanmalen für Kids, Werksführungen: Erleben sie das Bauhausjahr mit Produkten aus dem 20. Jahrhundert und die" neue Sachlichkeit" des 21. Jahrhunderts

7. April
Sternkoch Oliver Röder wird uns mit seiner Kochshow in die Genusswelt entführen; Drei Durchgänge von je einer Stunde ab 11 Uhr bis 15 Uhr mit Kartenvorverkauf, zudem Sonderverkauf von Porzellan

12 Schloss Heidecksburg

In der ehemaligen „Großen Hofstube“ unmittelbar im Eingangsbereich der Heidecksburg eröffnet sich dem Besucher die Welt des „weißen Goldes“ mit charakteristischen Porzellanen aus der umfangreichen Sammlung des Museums. Präsentiert werden insbesondere Modelle der Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst sowie Volkstedter Porzellane, darunter prunkvolles Tafelgeschirr des Rudolstädter Hofes, fein bemalte Kaffee- und Teeservice, Raritäten an detailliert gefertigten Figuren und aufwendig gestaltete Gefäße.

www.heidecksburg.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Schlossbezirk 1, 07407 Rudolstadt
Die Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Sonderausstellung: Das Tier in Porzellan
Mit der Ausstellung an Tierplastiken aus Porzellan der Sammlung Grambeck (Hamburg) begeht das Thüringer Landesmuseum Heidecksburg das 110jährige Jubiläum der Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst. 1909 gründete Max Adolf Pfeiffer in Unterweißbach eine der ersten Kunstabteilungen mit Porzellandesign auf dem Weg in die Moderne. Die Sammelleidenschaft von Herrn Grambeck begann 1985 mit einem Papagei von Wilhelm Neuhäuser (Schwarzburger Werkstätten) und dem Schneefalken von Hermann Fritz (Meißen). Aus seiner kontinuierlich gewachsenen Sammlung von über 250 Tierplastiken werden in der Porzellangalerie vom Residenzschloss Heidecksburg etwas mehr als 100 Modelle aus der Zeit von 1910 bis 1930 der großen deutschen Manufakturen mit Schwerpunkt Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst präsentiert. Ob Federvieh oder exotische Raubkatzen, beurteilen Sie selbst, inwieweit die Tierstudien der Künstler jener Zeit in Porzellanmodelle umgesetzt wurden.
Sonderausstellung vom 5. April bis 30. September 2019

Zum Tag des Thüringer Porzellans: jeweils 14 Uhr Führung durch die Sonderausstellung mit dem Sammler (Führungen kostenfrei, Museum kostenpflichtig)

13 Sitzendorfer Porzellanmanufaktur

Hier ist die Geburtsstätte des Thüringer Porzellans - hier gründete Macheleid die erste Porzellanmanufaktur im Freistaat! Die heutige Sitzendorfer Manufaktur wurde 1850 gegründet. Hier entstanden kunstvolle Figuren, Tafelschmuck, Uhren und Lampen.

www.porzellan-sitzendorf.de

Das Programm

Der Veranstaltungsort: Hauptstraße 26, 07429 Sitzendorf
Die Öffnungszeiten: 10 - 17 Uhr

Das Programm:

6./7. April
Führungen zur Porzellanherstellung & zur Geschichte des Sitzendorfer sowie Thüringer Porzellans;
für Kinder: Tierfiguren verschiedenster Art bekommen ein buntes Kleid.

14 Technische Sammlung Hermsdorf - Verein für Regional- und Technikgeschichte e. V.

Unser Verein hat sich das Ziel gesetzt, die technische Kompetenz des Standortes mit über 100 Jahren Erfahrung zum Schwerpunkt der Technischen Keramik, aber auch der Bereiche wie Ferrite, Sintermetalle, Mikroelektronik, Sicherheitstechnik, um nur einige zu nennen, geschichtlich aufzuarbeiten, zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

www.regional-technikgeschichte-hermsdorf.de

15 Wagner + Apel Lippelsdorf mit Porzellanmalerin Bettina Thieme

Hier arbeiten heute die Urenkel und Ururenkel derer, die die Manufaktur aufgebaut haben sowie fleißige Porzelliner daran, das weiße Gold mit einer eigenen Note zu versehen. Über 130 Jahre Erfahrung, viel Liebe zum Detail und "das Porzellan im Blut".

www.wagner-apel.de

16 Schloss Belvedere

Die barocke Sommerresidenz mit Orangerie sowie einem großen Lust- und Irrgarten zählt zu den schönsten Residenzen Thüringens. Die gesamte Anlage wurde 1998 als Teil des Ensembles „Klassisches Weimar“ von der UNESCO zum Kulturerbe erklärt. Im Inneren beherbergt das Schloss besondere Stücke des weißen Goldes.

www.klassik-stiftung.de/einrichtungen/schloesser-und-gaerten/schloss-und-park-belvedere

Bei Fragen - Ihr Ansprechpartner

Stiftung Leuchtenburg
Dorfstraße 100
07768 Seitenroda

Tel.: 036424/713300
E-Mail: Leuchtenburg

Quellenangabe zum Fotomotiv Tag des Thüringer Porzellans:
„Die schreitende Löwin“ von Gerhard Marcks / Foto: Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst